Fortbildung zur „Fachkraft für Gewaltprävention“ – SprachLOS e.V.

Prävention (sexualisierter) Gewalt in sozialen Einrichtungen
4-tägige Fortbildung: 07. – 09. Juli 2022 + 1 digitaler Tag frei wählbar

Termine:
Donnerstag, 7. Juli 2022, 09:00 – Samstag, 9. Juli 2022, 17:00, Weyhe
Digitaler Basistag zur Auswahl: 25.04.2022 | 09.05.2022 | 27.06.2022 |

Einrichtungen, die mit Kindern, Jugendlichen oder Menschen mit Behinderung arbeiten, werden in Zukunft nicht mehr ohne institutionelle Schutzkonzepte bzw. Kinderschutz-Konzepte und konkreten Maßnahmenbausteinen zur Prävention sexualisierter Gewalt bestehen können.

Wir sorgen mit dieser Qualifikation speziell für alle Träger, die mit anvertrauten Menschen, insbesondere mit Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen arbeiten, für eine gut ausgebildete Fachkraft, die über Kenntnisse zu sexualisierter Gewalt und deren spezifischer Dynamik verfügt, Kompetenzen und Handlungsfähigkeit für Präventionsmaßnahmen sowie Vorgehensweisen bei Vorfällen erlangt. Die Teilnehmenden erhalten grundlegendes Wissen über sexualisierte Gewalt, Täter*innenstrategien, Dynamiken, den Umgang mit Betroffenen, Grundlagen zu sexueller Entwicklung sowie Selbstbestimmung und zum Institutionellen (Kinder-) Schutzkonzept.

Es handelt sich um eine kombinierte Qualifizierungsmaßnahme. Sie beinhaltet eine Präventionsschulung mit Grundlagen zu Strukturen, Spezifika und der Prävention sexualisierter Gewalt für Kinder-, Jugendhilfe- und Betreuungseinrichtungen. Gleichzeitig werden notwendige Kompetenzen für die fachliche Umsetzung zur qualifizierten Umsetzung des Maßnahmenpaketes „institutionelles Schutzkonzept“ zur Prävention sexueller Gewalt vermittelt.

· Rolle und strukturelle Anbindung im Betrieb
· Aufgaben einer Präventionsfachkraft
· Wissen zu Schutzmaßnahmen / institutionellen Schutzkonzepten
· Hintergrundwissen von A bis Z zur Herangehensweise an ein (Kinder-) Schutzkonzept.
· Beratungskompetenzen zu innerbetrieblichen Interventionsmaßnahmen nach Gewaltvorfällen

Die Präventionsfachkraft ist idealerweise die Funktion, die in der Kita, Schule, dem Sportverein oder der Einrichtung für Menschen mit Behinderung die Präventionsmaßnahmen koordiniert, begleitet und berät. Sie sorgt für eine fachlich fundierte Herangehensweise des Trägers und kennt das Maßnahmenpaket eines institutionellen Schutzkonzeptes. Sie sorgt u. a. dafür, dass die Kita oder Schule sich zu diesem Thema professionalisieren kann sowie fachlich professionelles Verhalten im Umgang mit Mitarbeitern und Anvertrauten definiert.

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit SprachLOS e.V. und FJ-Prävention durchgeführt. Nähere Infos:

Anmeldungen bitte per Mail an:
Stefan Freck
Stefan.freck@sprachlos-ev-beratung.de

Bitte Name, Adresse, Mailadresse, Einrichtung, Telefonkontakt angeben

Wo?
Tanzschule Reiners
Im Bruch 48
28844 Weyhe

Kosten:
Aktuell 895,– € pro Person für 4 Tage. Beinhaltet Seminartage, Zertifikat, Schulungsordner, Verpflegung (Kaffee, Mittag, Nachmittagskaffe, Getränke)
HINWEIS: Wir befinden uns in der Planung von möglichen Zuschüssen, so dass sich der Teilnahmepreis im Falle einer Bewilligung für Anmeldungen aus dem Landkreisen um Bremen herum noch reduzieren kann.